Dr. Wolfram Eilenberger

Geboren 1972

Seine Leidenschaft ist die Anwendung philosophischer Gedanken auf die heutige Lebenswelt, sei es in Fragen der Politik, der Kultur oder des Sports. Er ist Gründungschefredakteur des Philosophischen Magazins, ein gefragter Intellektueller und auch gern gesehener Talkshowgast.

Sein Buch „Zeit der Zauberer – Das große Jahrzehnt der Philosophie 1919 – 1929“ erschien im März 2018 und stand seither mehr als sieben Monate auf der Spiegel-Bestsellerliste sowie auch auf den Bestsellerlisten Italiens und Spaniens. Derzeit wird es in mehr als 20 Sprachen übersetzt. Es wurde im November 2018 mit dem Bayerischen Buchpreis ausgezeichnet.

Dr. Wolfram Eilenberger lehrte an der University of Toronto (Kanada), der Indiana University (USA) und an der Berliner Universität der Künste. Seit September 2019 unterrichtet er an der ETH Zürich.

Er ist Mitglied der Programmleitung des Philosophie-Festivals phil.cologne und Moderator der Sternstunde Philosophie im Schweizer Fernsehen SRF.

Er erwarb einen DFB-Trainerschein (B-Lizenz) und schreibt seit 2015 die monatliche Fußballkolumne „Eilenbergers Kabinenpredigt“ auf ZEIT ONLINE. Ferner ist er Mitglied im Direktionsbeirat der Nationalmannschaften und der Akademie des DFB.

Er lebt mit seiner Familie in Berlin.

Publikationen (Auswahl)

Feuer der Freiheit. Die Rettung der Philosophie in finsteren Zeiten (1933 – 1943), Clett-Kotta, 2020
Zeit der Zauberer. Das große Jahrzehnt der Philosophie 1919 – 1929, Klett-Cotta, 2019
Der Tatort und die Philosophie. Schlauer werden mit der beliebtesten Fernsehserie, Tropen, 2014
Kanada kann mich mal. Von einem, der mit seinen Kindern in die Ferne zog, Blanvalet, 2012
Finnen von Sinnen. Von einem, der auszog, eine finnische Frau zu heiraten, Blanvalet, 2010
Das Werden des Menschen im Wort. Eine Studie zur Kulturphilosophie Michail M. Bachtins, Chronos, 2009

Homepage: Dr. Wolfram Eilenberger