Cornelius Obonya @ C. Kees

Was die Liebe vermag. Poesie und Erzählungen der Liebe aus aktuellen Kriegsgebieten.

In Zusammenarbeit mit dem Schauspieler Cornelius Obonya, der Regisseurin Carolin Pienkos sowie der Sängerin und Komponistin Heidi Caviezel erarbeitete das Montagsforum ein Programm, das allen Liebenden in den Kriegsgebieten dieser Welt gewidmet ist. Es entstand ein erschütterndes, doch gleichzeitig tief berührendes Projekt, denn trotz aller Brutalität, trotz aller Sorge und Trauer gibt es sie: Jene, die inmitten der Kriege unserer heutigen Zeit von Liebe und Hoffnung, von Sehnsucht und Freude, von Menschlichkeit und Mitgefühl sprechen. Es sind kostbare Stimmen, die verdienen, gehört zu werden.

Cornelius Obonya, Schauspieler
Heidi Caviezel, Komposition und Gesang
Carolin Pienkos, Konzeption und Einrichtung
Petra R. Klose, Konzeption und Recherche

Für weitere Informationen zum Programm und Texten senden Sie bitte eine E-Mail an: office@montagsforum.at

Büachle „Ein gutes Erbe hinterlassen“

In Kooperation mit „heimaten“ entstand das Büchlein „Ein gutes Erbe hinterlassen“. Vererben und Erben sind komplexe Prozesse und der Weg zum guten Erbe braucht Zeit und Muße.

Die Publikation soll ein kleiner anregender Leitfaden sein, voller praktischer Empfehlungen, wertvoller Erfahrungen und hilfreichen Adressen. Wie es zum MONTAGSFORUM gehört, spannen wir den Bogen inhaltlich weit und werfen auch einen Blick auf das Erben in Kunst und Kultur. Das Büchlein soll nicht zuletzt zum aktiven Vererben motivieren und Anleitung und Inspiration sein.

Die Texte wurden von Markus Berchtold, Petra R. Klose und Thomas Matt erarbeitet und von Bildern des Illustrators Milan Loewy ergänzt.

Preis pro Büchlein: 10 EUR
Informationen & Bestellungen: office@montagsforum.at