Montagsforum Dornbirn unter neuer Leitung
Kulturvermittlerin Petra R. Klose übernimmt Geschäftsführung

Wechsel in der Geschäftsführung des Montagsforum Dornbirn: Auf Bettina Barnay, die in den Ruhestand tritt und in den Vorstand wechselt, folgt Petra R. Klose, die nach langen Jahren im Nahen Osten in ihre Heimat Vorarlberg zurückkehrt.

Petra R. Klose (44), geboren und aufgewachsen in Hohenems, studierte an der Universität Wien Germanistik und Theaterwissenschaft. Sie arbeitete in den Bereichen Dramaturgie, Regie und Produktion für die Wiener Festwochen, Bregenzer Festspiele, das Wiener Konzerthaus, das Burgtheater und die Opéra National de Lyon. 

Sie ist Gründerin und langjährige Geschäftsführerin der internationalen Agentur für Künstler und Kulturprojekte „K und K Wien“ und entwickelte darüber hinaus das Al Quds College of Music, die erste akademische Musikausbildung in den Palästinensergebieten. 

Ab 2018 war Petra R. Klose Managerin des Social Art Projekts des Willy Brandt Centers in Jerusalem, das Kulturveranstaltungen und künstlerische Bildungsinitiativen in Israel, den Palästinensergebieten und Gaza umsetzt. In diesem Rahmen organisierte sie auch Vortrags- und Diskussionsserien, die israelische, palästinensische und internationale Intellektuelle, Journalisten und Diplomaten im Diskurs über neue Visionen zusammenführen, auch in Zeiten, in denen auf offizieller Ebene keine Begegnungen mehr möglich sind.