Univ.-Prof. em. Dr. Hans Ruh

Geboren 1933 in Buch bei Schaffhausen

Studium und Werdegang

1953 – 1958 Studium der protestantischen Theologie in Zürich, Bonn und Basel
1958 – 1963 Dissertation bei Prof. Karl Barth über Zinzendorf
1963 Promotion zum Doktor der Theologie bei Prof. Karl Barth
1963 – 1965 Mitarbeiter der Gossner Mission in Ost-Berlin
1965 – 1983 Theologischer Mitarbeiter und Direktor des ‚Instituts für Sozialethik‘ (Evangelischer Kirchenbund der Schweiz)
1970 Habilitation an der Universität Bern
1971 – 1983 Außerordentlicher Professor an der Universität Bern
1983 – 1998 Ordentlicher Professor für Sozialethik an der Universität Zürich und Direktor des „Instituts für Sozialethik“ in Zürich

Engagement in ethischer Unternehmensberatung sowie in der Entwicklung ethischer Finanzprodukte

Preise und Anerkennungen (Auswahl)

1991 Grosser-Binding-Preis

Publikationen (Auswahl)

Ich habe mich eingemischt. Autobiografische Notizen, Versus, 2017
Bedingungsloses Grundeinkommen: Anstiftung zu einer neuen Lebensform. Utopie oder Chance in einer Zeit des Umbruchs? Versus, 2016
Störfall Mensch. Wege aus der ökologischen Krise, Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, 2015
Ordnung von unten. Die Demokratie neu erfinden, Versus, 2011
Ethik im Management: Ethik und Erfolg verbünden sich, Mitautoren: Klaus M. Leisinger, Joseph E. Stiglitz, Orell Füssli, 2004

Homepage: Hans Ruh