Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Feneberg †

Geboren 1934, gestorben 2018 in Nürnberg

Studium und Werdegang

war ein römisch-katholischer, später evangelisch-lutherischer Theologe, Neutestamentler, ehemaliger Jesuit und Pfarrer i. R. der Evangelisch-lutherischen Kirche in Bayern und Hochschullehrer

Studium der Philosophie und Katholischen Theologie
Promotion in Neutestamentlicher Theologie in Innsbruck
Abschluss eines Pädagogikstudiums mit dem Magister

1958 – 1990 Mitglied des Jesuitenordnes
1974 – 1983 Forschungs- und Lehrtätigkeit an der Hochschule für Philosophie in München
1983 – 1990 Professor für Einleitung und Exegese des Neuen Testaments an der Hochschule für Philosophie in München
1990 Austritt aus dem Jesuitenorden
anschließend Pfarrer im Ehrenamt der Evangelisch-Lutherischen Kirche Bayern in Fürth
weiterhin Lehrtätigkeit in Bibelschulen und an der Universität Nürnberg, der Deutschen Universität in Armenien (Professor für Neues Testament und Judaistik)
Vizepräsident und Referent der Akademie St. Paul

Er publizierte zu verschiedenen Themen der Neutestamentlichen Theologie und der ignatianischen Spiritualität und war in Exerzitienbegleitung und geistlicher Begleitung tätig.

Publikationen (Auswahl)

  • Du führst mich hinaus ins Weite. Wege zum spirituellen Training, Mitautor: Georg Sporschill u.a., Wien, 2008
  • Wie dem Adler wird dir die Jugend erneuert. Wege zum spirituellen Training, Mitautor: Georg Sporschill, Wien, 2006
  • Mystik und Politik Jesu. Ein Kommentar zu Johannes 1 – 12 im Gespräch der Religionen, Katholisches Bibelwerk, 2004
  • Paulus, der Weltbürger. Eine Biografie aus dem Nachlass Gerhard Löwenthal, Kösel, 1992
  • Jesus, der nahe Unbekannte. Kösel, 1990