Univ.-Prof. Dr. Laura Baudis

geboren am 29. Oktober 1969 in Temeswar, Rumänien

Ausbildung

1992 bis 1997 Physik-Studium an der Universität Heidelberg, Diplom in Physik und Astronomie
1996 Sprachzertifikate des Zentralen Sprachlabors der Universität Heidelberg (Französisch und Italienisch)
1999 Promotion in Heidelberg mit Messungen zum neutrinolosen Doppelbetazerfall und zur Suche nach Teilchen der dunklen Materie mit Germanium Detektoren
Beruflicher Werdegang

1997 bis 1999 Stipendiatin des Graduiertenkollegs Experimentelle Methoden der Kern- und Teilchenphysik, Heidelberg
1999 bis 2000 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Max-Planck-Institut für Kernphysik, Heidelberg
2000 bis 2003 Postdoctoral fellow, Physics Department, Stanford University, California
2003 bis 2006 Assistant Professor, Department of Physics, University of Florida, Gainesville
seit 2007 Professorin am Physik-Institut der Universität Zürich

„Jedes Naturgesetz, das sich dem Beobachter offenbart, lässt auf ein höheres, noch unerkanntes schließen.” (Alexander von Humboldt)

Aktuelle Forschungsprojekte

– Suche nach Dunkler Materie und Teilchenphysik für die Doppel-Beta-Zerfall Neutrinoless mit Tieftemperatur-Detektoren
– Astroteilchenphysik

Telefon:+41 44 635 5777