Mag. Werner Matt

Geboren 1962 in Dornbirn, Vorarlberg

Studium und Werdegang

Studium der Geschichte, Volkskunde, Politische Bildung und Museumspädagogik an den Universitäten Innsbruck, Salzburg und Klagenfurt

Vorstandsmitglied des Österreichischen Arbeitskreises für Stadtgeschichtsforschung
Mitbegründer Montagsforum
Vorstandsmitglied des Arbeitskreises österreichischer Kommunalarchive
Mitarbeiter des Österreichischen Biographischen Lexikons der österr. Akademie der Wissenschaften

Preise und Anerkennungen (Auswahl)

2009 LifeLongLearningAward

Publikationen (Auswahl)

die ausgestreckte hand. Das Fastentuch von Haselstauden, Mitautoren: Winkler Gerhard, Maria Hildegard, Bucher Verlag GmbH, 2019
Dornbirn Lesebuch. Uralte, alte und neue Geschichten, Anekdoten, Erzählungen, Sagen und Mundartgedichte, Mitautor: Gabriel Ulrich, unartproduktion, 2012
Unsichtbare Stadt. Erkundungen und Betrachtungen, Mitautoren: Fabach Robert, Gisinger Arno, Residenz, 2011
Von der ‚Genickschussfrisur‘ zu FLINT. Dornbirn(er) im Spannungsfeld rund um das 68er Jahr, Mitautoren: u.a. Ingrid Böhler, Studienverlag, 2010
Fabrikanten, Bürgermeister und Großbürger: Philipp und Anton Rosenthal, in: Von Salomon Sulzer bis Bauer & Schwarz, Haymon, 2009
Geschichte der Stadt Dornbirn, Mitautoren: u.a. Böhler Ingrid, Niederstätter,, Alois, Platzgummer Helga, Stadt Dornbirn, 2002