02. Mär. 2020

Über die Anfänge des Wissens: Vom Wildbeuter zur komplexen Gesellschaft

Die Entwicklungen der frühen Menschheitsgeschichte waren von fundamentaler Bedeutung. Der Mensch begann als Wildbeuter, ehe aus sesshaften Ackerbauern komplexe Gesellschaften entstanden. Über Jahrtausende trug der Mensch aus einer Vielzahl von Beobachtungen grundlegendes Wissen zusammen, das ihn Pflanzen und Tiere domestizieren sowie komplizierte Geräte und erste Maschinen erfinden ließ. Der Vortrag zeigt, dass menschliche Entwicklung ohne umfassendes Wissen schon in der Frühzeit nicht möglich gewesen wäre.