Univ. Prof. em. Dr. Detlev Ganten

Prof. Detlev Ganten, geboren 1941 in Lüneburg, studierte Medizin in Würzburg,Montpellier (Frankreich) und Tübingen und forschte mehrere Jahre am Clinical Research Institute der McGill Universität in Montreal (Kanada), wo er seinen Doctor of Philosophy (Ph.D.) erwarb.

1975 wurde Detlev Ganten an das Pharmakologische Institut der Universität Heidelberg berufen.

1991 wurde Prof. Ganten Gründungsdirektor und Vorstand des Max-Delbrück-Centrums für Molekulare Medizin (MDC) Berlin-Buch und zugleich Inhaber des Lehrstuhls für Klinische Pharmakologie am Klinikum Benjamin Franklin der Freien Universität Berlin.

Von 2004 bis 2008 war Professor Ganten Vorstandsvorsitzender der Charité – Universitätsmedizin Berlin, die durch die Fusion der medizinischen Fakultäten der FreienUniversität Berlin und der Humboldt Universität zu Berlin entstanden ist.

Seit 2005 ist Professor Ganten Vorsitzender des Stiftungsrates der Stiftung Charité. Seit 2009 ist er zudem Vorsitzender des gemeinsamen Kuratoriums der Max-Planck-Institute für Kolloid- und Grenzflächenforschung (MPI-KG) und für Molekulare Pflanzenphysiologie (MPI-MP), sowie Präsident des World Health Summit.

Als Bluthochdruckforscher klärte Prof. Ganten grundlegende Mechanismen der Entstehung des Bluthochdrucks auf. Sein Forschungsgebiet umfasst die hormonale Regulation des Blutdrucks, besonders das Renin-Angiotensin-System, und die molekulare Genetik von Herz-Kreislauferkrankungen.

Publikationen (Auswahl)

  • mit Klaus Ruckpaul (Hrsg.): Handbuch der molekularen Medizin. Acht Bände. Springer, Berlin / Heidelberg 1997–2000
  • mit Klaus Ruckpaul (Hrsg.): Grundlagen der molekularen Medizin. Springer, Berlin / Heidelberg 2003
  • mit Thomas Deichmann und Thilo Spahl: Leben, Natur, Wissenschaft: alles, was man wissen muss. Eichborn, Frankfurt am Main 2003
  • mit Klaus Ruckpaul: Encyclopedic reference of genomics and proteomics in molecular medicine. Springer, 2006
  • mit Thilo Spahl und Thomas Deichmann: Die Steinzeit steckt uns in den Knochen: Gesundheit als Erbe der Evolution. Piper, München / Zürich 2011
  • mit Jochen Niehaus: Die Gesundheitsformel: Die großen Zivilisationskrankheiten verstehen und verhindern. Knaus, München 2014

Website:www.charite.de
Website:www.worldhealthsummit.org