Univ.-Prof. Dr. Walter Kirchschläger

1947 geboren in Kamegg/Niederösterreich. 1965-1972 Studium der Philosophie und Theologie in Rom und Wien. 1970-1973 Sekretär von Kardinal König in Wien. 1982-2012 o. Prof. für Exegese des Neuen Testaments an der Theologischen Fakultät, Luzern. 1986-1990 Studienpräfekt der Theologischen Fakultät Luzern, 1990-1993 Rektor der Theologischen Fakultät Luzern; Wiederwahl 1992. 1997-1999 Dekan der Theologischen Fakultät der Universitären Hochschule Luzern, 1997-2000 Rektor der Universitären Hochschule Luzern; Wiederwahl 1998. 2000-2001 Gründungsrektor der Universität Luzern. Gastprofessuren in Basel, Zürich, Taiwan und Südkorea.
1990-1993 und 1997-2001 Mitglied der Schweizer Hochschulrektorenkonferenz, Bern
1993-1997 Präsident der Theologischen Kommission der Schweizerischen Bischofskonferenz
1973-1982 Vorstandsmitglied, 1973-1979 Präsident ad interim des Theologischen Beirates der Ökumenischen Stiftung Pro Oriente, Wien, seither Konsultor der Stiftung
1986-2015 Mittarbeiter an der pastoralliturgischen Predigtserie „Gottes Wort im Kirchenjahr“, Würzburg
1992-2004 Vorstandsmitglied der International Academy for Marital Spirituality (INTAMS), Brüssel; seither im Aufsichtsrat
1992-2003 Vorstandsmitglied der Batschunser Theologischen Akademie, Vorarlberg
1995-2004 Mitglied der Wissenschaftskommission des Landes Vorarlberg
1995-2016 Mitglied im Editorial Board der Zeitschrift „INTAMS Review“, Brüssel
Seit 1995 Korrespondierendes Mitglied der Redaktion der Zeitschrift „Bibel und Liturgie“
1996-1998 14-tägige Kolumne „Im zeitgespräch“ in der Wochenzeitung „Die Furche“, Wien
1996-2015 Mitglied des Beirates des NZN-Verlags, Zürich
1997-2011 Präsident des Stiftungsrates der Universitätsstiftung Luzern
2006-2014 Vorstandsmitglied des Zivilvereins der Missionsgesellschaft Bethlehem, Immensee, 2012-2014 Präsident des Vorstands
Seit 2007 Mitglied im Redaktionsbeirat der Zeitschrift „Dein Wort – mein Weg“
2012-2014 Mitglied des Stiftungsrates der Stiftung Weltethos Schweiz, 2013-2014 Präsident des Stiftungsrates
2013-2015 Radioprediger in Radio SRF-DRS.
1981 Kardinal-Innitzer-Förderpreis für Theologie
2006 Ehrenmedaille der Schweizer Sektion der Europäischen Gesellschaft für Feministische Theologie
2011 Herbert Haag-Preis für Freiheit in der Kirche
Mitglied der Europäischen Akademie für Wissenschaft und Künste seit 1990

Publikationen (Auswahl)

  • Schriftverständnis leicht gemacht. Zur Vermittlung biblischen Grundwissens, Klosterneuburg 1980
  • Die Evangelien vorgestellt, Klosterneuburg 1980
  • Die Paulusbriefe vorgestellt, Klosterneuburg 1983
  • Betroffen vom Wort. Ein Arbeitsbuch zur Bibel (zus. mit J. Schultes), Wien 1986
  • Ehe und Ehescheidung im Neuen Testament. Überlegungen und Anfragen zur Praxis der Kirche, Wien 1987
  • Die Anfänge der Kirche. Eine biblische Rückbesinnung, Graz 1990
  • Kleiner Grundkurs Bibel. Im Blick: Das Neue Testament, Stuttgart 1990, 1992
  • Das Phänomen des Bösen (Hrsg.), Luzern 1990
  • Christlicher Glaube – überholt? (Hrsg.), Zürich 1993
  • Einführung in das Neue Testament, Stuttgart 1994, 1995
  • Glauben und Denken nach Vatikanum II. Kurt Koch zur Bischofswahl (Hrsg. mit M. Ries), Zürich 1996
  • zus. mit Ursula Struppe, Einführung in das Alte und Neue Testament, Stuttgart 1998, 2001
  • Kirche im Aufbruch. Der Weg zum Konzil. (Kardinal König Bibliothek 1), Wien 2012
  • Christus im Mittelpunkt. Impulse für das Christsein, Wien 2014
  • Rudolf Kirchschläger, Ins Heute gesprochen, Ausgewählt und zusammengestellt von Walter Kirchschläger, Wien 2015
  • Das Wort Gottes hören und den Tisch bereiten. Die Liturgie mit biblischen Augen betrachten. Hrsg. zus. mit
  • Birgit Jeggle-Merz/Jörg Müller. Stuttgart 2015
    Mit der Bibel die Messe verstehen: Die Feier des Wortes Gottes, zus. mit Birgit Jeggle/Merz/Jörg Müller, Stuttgart 2015
  • Leib Christi empfangen, werden und leben. Die Liturgie mit biblischen Augen betrachten. Hrsg. zus. mit Birgit Jeggle-Merz/Jörg Müller. Stuttgart 2016.
  • Zahlreiche Beiträge in Fachzeitschriften.

Hauptforschungsbereiche:

Zugänge zu Jesus Christus; Kirche und Kirchenstrukturen; Taufe, Eucharistie, Ehe und Ehescheidung auf der Grundlage der biblischen Überlieferung; Revision Einheitsübersetzung (Matthäusevangelium).