Univ.-Prof. Dr. Roger Sablonier †

Professor an der Universität Zürich und Leitung des Kompetenz-Zentrums Zürcher Mediävistik mit Forschungsschwerpunkten zur Geschichte der ländlichen Gesellschaft (Ostschweiz und Nachbarregionen), Schriftlichkeit und Verschriftlichungsprozesse, Geschichte des Ostschweizer Adels im Spätmittelalter u.a.

Kurzbiographie:

• Geboren 1941 in Uster ZH.
• Studium der Allgemeinen Geschichte, der Französischen Sprachgeschichte und der Mittellateinischen Philologie in Zürich (Abschluss) Paris und Barcelona.
• Promotion 1967.
• Dissertation (betreut von Marcel Beck): „Krieg und Kriegertum in der Crònica des Ramon Muntaner. Eine Studie zum spätmittelalterlichen Kriegswesen aufgrund katalonischer Quellen“.
• Nach leitender Tätigkeit im Verlagswesen Oberassistent am Historischen Seminar der Universität Zürich 1972-79
• Gast am Max Planck Institut Göttingen 1978
• Ausserordentlicher Professor für Geschichte des Mittelalters an der Universität Zürich 1979
• Gastprofessur an der Ecole des Hautes Etudes en Sciences Sociales 1981 und 1983
• Ordentlicher Professor an der Uni Zürich 1984
• Leitung (ad interim) des Kompetenz-Zentrums Zürcher Mediävistik