Univ.-Prof. Dr. Rainer Münz

Rainer Münz ist seit 2005 Leiter der Abteilung „Forschung & Entwicklung“ der Erste Bank in Wien und Senior Research Fellow am Hamburgischen WeltWirtschaftsInstitut (HWWI). Er studierte Sozialwissenschaft an der Universität Wien (Promotion 1979, Habilitation 1986). Bis 1992 war er Direktor des Instituts für Demographie der Österreichischen Akademie der Wissenschaften. Bis 2003 war Rainer Münz Professor für Bevölkerungswissenschaft an der Berliner Humboldt-Universität und Gastprofessor an einer Reihe anderer Universitäten (Bamberg, UC Berkeley, Frankfurt, Klagenfurt, Wien und Zürich). Von 2001 bis 2002 war er Fellow am Institut für Finanzmathematik der TU Wien.

Rainer Münz ist seit Oktober 2008 Mitglied im „Rat der Weisen“ der Europäischen Union. Er ist zudem Mitglied mehrerer wissenschaftlicher Beiräte und Aufsichtsgremien, darunter: International Organisation for Migration (IOM, Genf), der Daimler Benz-Stiftung (Ladenburg), des Center for Migration, Policy and Society (COMPAS) der Oxford University, des Verbandes der deutschen Rentenversicherungen (VDR, Frankfurt-Berlin), des International Metropolis Project (Ottawa-Amsterdam), der SOT-Treuhand (Wien-Graz-Klagenfurt etc.), VBV-Pensionskasse (Wien), ÖBV-htp Verlagsgruppe (Wien).

Rainer Münz hat zu Bevölkerungs- und Familienentwicklung, Migration und demographischer Alterung sowie zu Auswirkungen demographischer Veränderungen auf Wirtschaft und soziale Sicherungssysteme publiziert.

Letzte Bücher (Auswahl):

Overcrowded World? Global Population and International Migration. London-New York 2009 (Haus Publ., zusammen mit Albert. F. Reiterer).
Wie schnell wächst die Zahl der Menschen? Weltbevölkerung und weltweite Migration. Frankfurt 2007 (S. Fischer, zusammen mit Albert F. Reiterer)
Costs and Benefits of Immigration to Europe. Hamburg, (HWWI), Paris (OECD, zusammen mit Thomas Straubhaar, Florin Vadean, Nadia Vadean)
Labour Migrants Unbound? EU Enlargement, Transitional Measures and Labour Market Effects. Stockholm 2005 (Institute for Futures Studies; zusammen mit Kristof Tamas).
Challenges and Opportunities of International Migration for the EU, Its Member States, Neighboring Countries and Regions. Washington DC 2004 (World Bank), Stockholm 2004 (Institute for Futures Studies). Washington DC (World Bank; zusammen mit Robert Holzmann).
Bevölkerung, Erwerbstätige und Haushalte in Österreich, ÖROK-Prognosen 2001-2031. Wien 2004 (Österreichische Raumordnungskonferenz; zusammen mit Alexander Hanika, Heinz Fassmann u.a.).
Diasporas and Ethnic Migrants. Germany, Israel and Post-Soviet Successor States in Comparative Perspective. London-Portland 2003 (Frank Cass; zusammen mit Rainer Ohliger)

Das Schweizer Bürgerrecht. Zürich 2003 (Avenir Suisse; zusammen mit Ralf Ulrich)
Alterung und Wanderungen: alternative Bevölkerungsszenarien für die Schweiz. Zürich 2002 (Avenir Suisse; zusammen mit Ralf Ulrich).
Ost-West-Wanderung in Europa. Vienna-Cologne-Weimar 2000 (Böhlau; zusammen mit Heinz Fassmann).
Zuwanderung nach Deutschland. Frankfurt-New York 1999 (Campus; zusammen mit Wolfgang Seifert, Ralf Ulrich).
Paths to Inclusion: The Integration of Migrants in the United States and Germany. Providence/RIOxford 1998 (Berghahn Books; zusammen mit Peter Schuck).
Migrants, Refugees, and Foreign Policy. Providence/RI-Oxford 1997 (Berghahn Books; zusammen mit Myron Weiner).

E-Mail:rainer.muenz@erstegroup.com; muenz@hwwi.org;