Univ.-Prof. Dr. Lutz Jäncke

Geboren 1957 in Wuppertal, Deutschland

Studium und Werdegang

Studium der Psychologie, Neurophysiologie und Hirnforschung in Bochum, Braunschweig und Düsseldorf
1984 Diplom in Psychologie in Düsseldorf
1995 Promotion an der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Düsseldorf
1995 Habilitation; die Habilitationsarbeit wurde von der Universität Düsseldorf ausgezeichnet
1996 Heisenberg-Stipendium der Deutschen Forschungsgemeinschaft
es folgt ein Forschungsaufenthalt am Beth-Israel-Krankenhaus der Harvard Medical School und als Senior Researcher am Forschungszentrum Jülich
1997 Professur für Allgemeine Psychologie der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
seit 2002 Ordinarius für Neuropsychologie an der Universität Zürich
2009 Gründung gemeinsam mit Mike Martin des „The International Normal Aging and Plasticity Imaging Centers“ zur Erforschung der kognitiven und neurowissenschaftlichen Grundlagen des Alterns
2012 Forschungsschwerpunkt „Dynamik des Gesunden Alterns“ an der Universität Zürich

Forschungsschwerpunkte (Auswahl)

Die funktionelle Plastizität des menschlichen Gehirn
Neuronale Grundlagen der Synästhesie mit Verwendung bildgebender Verfahren (Funktionelle Magnetresonanztomografie, Elektroenzephalographie) und Hirnstimulationsmethoden (Transkranielle Magnetstimulation, transkranielle Gleichstromstimulation)

Preise und Anerkennungen (Auswahl)

2011 Lehrpreis der Universität Zürich
2008 „Goldene Eule“ des Verbands der Studierenden an der ETH
2007 „Credit Suisse Award for Best Teaching“ der Universität Zürich
2006 „Goldene Eule“ des Verbands der Studierenden an der ETH

Publikationen (Auswahl)

Lehrbuch Kognitive Neurowissenschaften, Hogrefe AG, 2017
Ist das Hirn vernünftig? Erkenntnisse eines Neuropsychologen, Hogrefe AG, 2016
Psychologische Rundschau. Themenheft: Wie viel Biologie braucht die Psychologie? (Heft 4/2010) Themenheft zum 47. Kongress der DGPs, Mitautor: Petermann Franz, Hogrefe Verlag, 2010
Macht Musik schlau? Neue Erkenntnisse aus den Neurowissenschaften und der kognitiven Psychologie, Hogrefe AG, 2008
Methoden der Bildgebung in der Psychologie und den kognitiven Neurowissenschaften, Kohlhammer, 2005