Univ.-Prof. Dr. Konrad Paul Liessmann

  • geb. 1953 in Villach
  • Studium der Germanistik, Geschichte und Philosophie in Wien
  • 1976 Magisterium, 1979 Promotion, 1989 Habilitation.
  • Professor für Philosophie an der Universität Wien, Essayist, Literaturkritiker und Kulturpublizist. Zahlreiche wissenschaftliche und essayistische Veröffentlichungen zu Fragen der Ästhetik, Kunst- und Kulturphilosophie, Gesellschafts- und Medientheorie, Philosophie des 19. und 20. Jahrhunderts.
  • Seit 1996 wissenschaftlicher Leiter des „Philosophicum Lech“ und Herausgeber der gleichnamigen Buchreihe im Zsolnay-Verlag.
  • 2002-2006 Leiter des „Friedrich-Heer-Arbeitskreises“ der Österreichischen Forschungsgemeinschaft und Herausgeber der Werke Friedrich Heers im Böhlau-Verlag.
  • 2004 -2008 Studienprogrammleiter für Philosophie an der Fakultät für Philosophie und Bildungswissenschaft der Universität Wien
  • Seit Oktober 2008 Vizedekan der Fakultät für Philosophie und Bildungswissenschaft der Universität Wien.

Preise und Auszeichnungen:

  • 1989 Wissenschaftspreis der Stadt Wien
  • 1996 Österreichischer Staatspreis für Kulturpublizistik
  • 1998 Kulturpreis der Stadt Villach
  • 2003 Ehrenpreis des österreichischen Buchhandels für Toleranz im Denken und Handeln
  • 2006 Österreichischer „Wissenschafter des Jahres 2006“
  • 2010 Sachbuchpreis „Danubius“
  • 2010 VIZE 97 der Dagmar und Vaclav Havel Foundation Prag
  • 2014 Wissenschaftspreis der Stadt Wien für Geistes- und Sozialwissenschaften
  • 2015 Deutscher Schulbuchpreis
  • 2016 Paul Watzlawick-Ehrenring

Buchveröffentlichungen (Auswahl):

  • Karl Marx *1818 +1989. Man stirbt nur zweimal. Wien: Sonderzahl-Verlag 1992 (2. Auflage 1993)
  • Kierkegaard – Zur Einführung. Hamburg: Junius 1993 (2. Auflage 1999; 3. Auflage 2003; 4 Auflage 2010; chinesische Übersetzung 2010)
  • Der Aufgang des Abendlandes. Eine Rekonstruktion Europas. Wien: Sonderzahl-Verlag 1994
  • Der gute Mensch von Österreich. Essays 1980-1995. Wien: Sonderzahl-Verlag 1995
  • Vom Nutzen und Nachteil des Denkens für das Leben. Vorlesungen zur Einführung in die Philosophie 1. Wien: WUV- Universitätsverlag 1997
  • Die großen Philosophen und ihre Probleme. Vorlesungen zur Einführung in die Philosophie 2. Wien: WUV- Universitätsverlag 1998
  • Philosophie des verbotenen Wissens. Friedrich Nietzsche und die schwarzen Seiten des Denkens. Wien: Zsolnay 2000
  • Günther Anders. Philosophie im Zeitalter der technologischen Revolutionen. München: Beck 2002
  • Kitsch! oder warum der schlechte Geschmack der eigentlich gute ist. Wien: Brandstätter 2002
  • Reiz und Rührung. Über ästhetische Empfindungen. Wien: WUV-Universitätsverlag 2003; UTB Ausgabe 2008
  • Die Insel der Seligen. Österreichische Erinnerungen. Innsbruck: Studienverlag 2005
  • Theorie der Unbildung. Die Irrtümer der Wissensgesellschaft. Wien: Zsolnay 2006
  • Das Universum der Dinge. Zur Ästhetik des Alltäglichen. Wien: Zsolnay 2010
  • Bildung ist ein Lebensprojekt. Martin Kolozs im Gespräch mit Konrad Paul Liessmann. Innsbruck: Studienverlag 2011
  • Lob der Grenze. Kritik der politischen Unterscheidungskraft. Wien: Zsolnay 2012
  • Ein optimistischer Blick auf den Pessimismus. Klagenfurt: Wieser 2013 (mit Bazon Brock)
  • Philosophie der modernen Kunst. Erweiterte Neuausgabe, Wien: facultas.wuv 2013
  • Grenzen (in) der Kunst. Klagenfurt: Wieser 2014 (mit Thomas Daniel Schlee)
  • Geisterstunde. Die Praxis der Unbildung. Eine Streitschrift. Wien: Zsolnay 2014
  • Totgesagte leben länger. Karl Marx und der Kapitalismus im 21. Jahrhundert. München: Hanser 2015 (hanserbox E-Book)
  • Vom Kopf zur Hand, … und dazwischen eine ganze Welt. Klagenfurt: Wieser 2015 (mit Wolfgang Ullrich, Peter Strasser und Eduard Kaeser)
  • Wer hat dir gesagt, dass du nackt bist, Adam? Mythologisch-philosophische Verführungen. München: Hanser 2016 (mit Michael Köhlmeier)
  • Bildung als Provokation, Zsolnay 2017
  • Die kleine Unbildung: Liessmann für Analphabeten, Zsolnay 2018

Hörfunkreihe:

  • Denken und Leben. Annäherungen an die Philosophie in biographischen Skizzen. 5-teilige ORF-CD-Edition, Wien 1999 (2. und 3. Auflage 2000)
  • Denken und Leben II. Annäherungen an die Philosophie in biographischen Skizzen. 4-teilige ORF-CD-Edition, Wien 2000 (2. Auflage 2000)
  • Denken und Leben III. Annäherungen an die Philosophie des 20. Jahrhunderts in biographischen Skizzen. 5-teilige ORF-CD-Edition, Wien 2001
  • Denken und Leben IV. Annäherungen an die Philosophie in biographischen Skizzen. Rebellen und Exzentriker. 4-teilige ORF-CD-Edition, Wien 2007
  • Erzählen und Denken. Michael Köhlmeier und Konrad Paul Liessmann im Dialog über Staat, Schönheit und Geld. 3-teilige ORF-CD-Edition, Wien 2011