Univ.-Prof. Dr. Giovanni Maio

Geboren 1964 in San Fele, Italien

Studium und Werdegang

Studium der Philosophie und Medizin an den Universitäten Freiburg, Straßburg und Hagen
Ausbildung zum Facharzt für Innere Medizin
2000 Habilitation zum Thema ‚Ethik der Forschung an nicht einwilligungsfähigen Menschen‘ an der Universität zu Lübeck für Ethik und Geschichte der Medizin
2002 Ruf in die Zentrale Ethikkommission für Stammzellenforschung
2002 – 2005 Wissenschaftlicher Assistent in Freiburg, Lübeck und Aachen
seit 2005 Ordinariat für Biomedizinische Ethik der Universität Zürich
seit 2005 Universitätsprofessur für Bioethik / Medizinethik der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Leiter des interdisziplinären Ethikzentrums
Direktor des Instituts für Ethik und Geschichte der Medizin

Mitgliedschaften (Auswahl)

Mitglied verschiedener überregionaler Ethikkommissionen und Ethikbeiräte
Mitglied des Ethik-Beirates der Malteser Deutschland
Mitglied des Ausschusses für ethische und juristische Grundsatzfragen der Bundesärztekammer
seit 2010 Berater der Deutschen Bischofskonferenz

Anerkennungen und Preise (Auswahl)

2013 Apollonia-Preis

Publikationen (Auswahl)

Werte für die Medizin. Warum die Heilberufe ihre eigene Identität verteidigen müssen, Kösel, 2018
Mittelpunkt Mensch. Lehrbuch der Ethik in der Medizin – Mit einer Einführung in die Ethik der Pflege, Schattauer, 2017
Den kranken Menschen verstehen. Für eine Medizin der Zuwendung, Verlag Herder, 2015
Medizin ohne Maß? Vom Diktat des Machbaren zu einer Ethik der Besonnenheit, TRIAS, 2014
Geschäftsmodell Gesundheit. Wie der Markt die Heilkunst abschafft, Suhrkamp, 2014
Altwerden ohne alt zu sein? Ethische Grenzen der Anti-Aging-Medizin, Alber K, 2014
Abschied von der freudigen Erwartung. Werdende Eltern unter dem wachsenden Druck der vorgeburtlichen Diagnostik, MSC Verlagsbuchhandlung, 2013