Univ.-Prof. Dr. Ernst Peter Fischer

Geboren 1947 in Wuppertal

Studium und Werdegang

Studium der Mathematik, Physik und Biologie an der Universität Köln
Studium der Biologie am California Institute of Technology in Pasadena (USA)
1977 Promotion
1987 Habilitation im Bereich Wissenschaftsgeschichte an der Universität Konstanz
1987 – 2011 Außerplanmäßiger Professor für Wissenschaftsgeschichte an der Universität in Konstanz
seit 2011 Universitätsprofessor für Wissenschaftsgeschichte an der Universität Heidelberg
Wissenschaftlicher Berater der Stiftung Forum für Verantwortung
Buchautor und Publizist

Preise und Auszeichnungen (Auswahl)

2011 Ehrenmitglied der Naturforschenden Gesellschaft zu Emden von 1814
2004 Medaille für Naturwissenschaftliche Publizistik der Deutschen Physikalischen Gesellschaft
2004 Sartorius-Preis der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen
2003 Treviranus-Medaille
2003 Eduard-Rhein-Kulturpreis
2002 Lorenz-Oken-Medaille

Publikationen (Auswahl)

Große Ideen der Wissenschaft, Komplett-Media, 2018
Wenn das Wissen nicht mehr reicht. Berühmte Wissenschaftler und ihre Suche nach Gott, Komplett-Media, 2017
Gott und der Urknall. Religion und Wissenschaft im Wechselspiel der Geschichte, Verlag Herder, 2017
Hinter dem Horizont. Eine Geschichte der Weltbilder, Rowohlt, 2017
Das große Buch der Physik, Fackelträger Verlag, 2017
Das Genom, FISCHER E-Books, 2015
Die Hintertreppe zum Quantensprung. Die Erforschung der kleinsten Teilchen der Natur von Max Planck bis Anton Zeilinger, Herbig, 2015
Werner Heisenberg – ein Wanderer zwischen zwei Welten, Springer, 2014
Die andere Leichtigkeit des Seins. Eine persönliche Geschichte als Hausmann und Hochschullehrer. Ein Leben für Familie und Wissenschaft, Komplett-Media, 2012
4 Portraits (Pauli, Einstein, Planck und Heisenberg). Wissenschaftsgeschichte, Komplett-Media, 2011

www.epfischer.com