Peter Paul Pichler, PhD

Studium und Werdegang

1998 – 2000 Grundstudium der Biologie an der Universität Wien
2000 – 2005 Studium der Neuroinformatik mit Schwerpunkt Biologie an der Universität Ulm, Deutschland
2006 – 2009 Promotion in der Adaptive Systems Reserach Group an der University of Hertfordshire, England zum Thema “Darwinsche Evolution in künstlichen Ökosystemen”
seit 2009 am Potsdam Institut für Klimafolgenforschung, derzeit als stellvertretender Leiter des FutureLab Social Metabolism & Impacts

Forschungsschwerpunkte (Auswahl)

Das gute Leben innerhalb planetarer Grenzen
Historische und aktuelle Transformationen des Energie- und Materialverbrauchs von Gesellschaften (sozialer Metabolismus)
Bilanzierung von Treibhausgasen und Ressourcenverbrauch mit Schwerpunkt auf städtische Regionen

Publikationen (Auswahl)

International comparison of health care carbon footprints. Environ. Mitautoren: Jaccard, I.S., Weisz, U., Weisz, H., Res. Lett. 14, 064004, 2019

Reducing Urban Greenhouse Gas Footprints, Mitautoren: Zwickel, T., Chavez, A., Kretschmer, T., Seddon, J. and Weisz, H. , Scientific Reports, 7(1), 14659, 2017

Revolutions in energy input and material cycling in Earth history and human history, Mitautoren: Lenton, T. M., Weisz, H, Earth Syst. Dynam., 7(2), 353–370, 2016.

A spatial typology of human settlements and their CO2 emissions in England,  Mitautoren: Baiocchi, G., Creutzig, F., Minx, J. , Global Environmental Change, 34, 13–21, 2015.

Global typology of urban energy use and potentials for an urbanization mitigation wedge, Mitautoren: Creutzig, F., Baiocchi, G., Bierkandt, R., Seto, K. C., PNAS, 201315545, 2015.