PD Dr. Ulrich Thielemann

Geboren 1961 in Remscheid, Deutschland

Studium und Werdegang

1982 – 1988 Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Bergischen Universität – Gesamthochschule Wuppertal, Abschluß als Diplom-Ökonom
1989 – 1996 und 1998 – 2000 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Wirtschaftsethik an der Universität St. Gallen
1992 – 1996 Dissertationsprojekt ‚Das Prinzip Markt‘
1996 Promotion zum Dr. oec (HSG) an der Universität St. Gallen
1996 – 1997 Habilitationsstipendiat des Schweizer Nationalfonds
1996 – 1997 Visiting Scholar am Department of Economics der American University, Washington D.C. sowie am Department of Economics der University of East London
2001 – 2010 Vizedirektor des Instituts für Wirtschaftsethik der Universität St. Gallen
2001 – 2007 Lehrbeauftragter für Philosophie an der Universität St. Gallen
2003 – 2010 Lehrbeauftragter für Wirtschaftsethik an der Universität St. Gallen (Bachelor- und Masterstufe)
2005 – 2015 Associate Professor of Business Ethics der Graduate School of Management der Universität Educatis, Altdorf
2005 – 2016 Ethikkontrollstelle der Alternativen Bank Schweiz
seit 2010 Gründung und Direktor des Think Tanks ‚MeM – Denkfabrik für Wirtschaftsethik‘ in Berlin
2011 Ernennung zum Privatdozenten für Wirtschaftsethik an der Universität St. Gallen
2011 Gastprofessur für Wirtschaftsethik an der Universität Wien, Institut für Philosophie
seit 2012 Mitglied des Beirates des Forums Ökologisch-Soziale Marktwirtschaft
2012 – 2015 Mitglied der Jury des Public Eye Award
seit 2016 Mitglied der Projektgruppe Finanzethik und Steuergerechtigkeit des Frankfurter Zukunftsrats

Publikationen (Auswahl)

Wettbewerb als Gerechtigkeitskonzept. Kritik des Neoliberalismus, Metropolis, 2010
Standards guter Unternehmensführung. Zwölf internationale Initiativen und ihr normativer Orientierungsgehalt, Mitautor: Ulrich Peter, Haupt Verlag, 2009
System Error. Warum der freie Markt zur Unfreiheit führt, Westend, 2009