Michael Köhlmeier

Geboren 1949 in Hard, verheiratet mit der Schriftstellerin Monika Helfer

Studium und Werdegang

Studium der Germanistik und Politologie in Marburg/Lahn sowie Mathematik und Philosophie in Gießen und Frankfurt/Main.

Ab Ende der 1960er Jahre freier Mitarbeiter des Österreichischen Rundfunks. Bis 1985 schrieb er für das Ö1-Studio Vorarlberg Hörspiele, Features und Dokumentationen.
Von 1973 bis 1975 gestaltete er gemeinsam mit Reinhold Bilgeri die Kabarettsendung „Im Westen nichts Neues“ für Radio Vorarlberg und Liedtexte, die sie als Duo „Ray & Mick“ der Öffentlichkeit präsentierten.
Mit „Originalton-Hörspielen“, in denen Michael Köhlmeier Konflikte in Fabriken und sozialen Randgruppen dokumentierte, begann Anfang der 1980er Jahre sein vielfältiges literarisches Schaffen.

Sein Werk umfasst Romane, Erzählungen, Theaterstücke und Drehbücher, sowie ein Libretto. Für die Gruppe „Schellinski“ schreibt er seit 2004 Liedtexte in Vorarlberger Mundart; von 2008 bis 2012 war er einer von sechs Gastgebern in der ORF-Diskussionssendung „CLUB 2“.

Auszeichnungen, Preise (Auswahl)

2019 Ferdinand-Berger-Preis des Dokumentationsarchivs des österreichischen Widerstands
2017 Literaturpreis der Konrad-Adenauer-Stiftung
2017 Poetikprofessur an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg
2016 Österreichisches Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst I. Klasse (gemeinsam mit seiner Frau Monika Helfer)
2016 Marie-Luise-Kaschnitz-Literaturpreis für sein Gesamtwerk
2015 Literatour Nord-Preis
2015 Düsseldorfer Literaturpreis
2014 Walter Hasenclever-Literaturpreis der Stadt Aachen
2014 Humanismus-Preis des Deutschen Altphilologenverband
2014 Dr. Toni-Russ-Preis der Vorarlberger Nachrichten
2011 Österreichischer Kinder- und Jugendbuchpreis für „Rosie und der Urgroßvater“ (gemeinsam mit seiner Frau Monika Helfer)
2008 Würdigungspreis für Literatur des BKA
2008 Bodensee-Literaturpreis der Stadt Überlingen
2007 Goldenes Verdienstzeichen Wiens
1997 Grimmelshausen-Preis der Stadt Renchen / Deutschland
1996 Anton-Wildgans-Preis der österreichischen Industrie
1993 Manès-Sperber-Preis für Literatur
1988 Johann-Peter-Hebel-Preis für Literatur des Landes Baden-Württemberg
1984 Rauriser Literaturpreis des Landes Salzburg
1976 Nachwuchsstipendium für Literatur des Bundesministeriums für Unterricht und Kunst
1974 Rauriser Förderungspreis für Literatur

Publikationen (Auswahl)

Erwarten Sie nicht, dass ich mich dumm stelle. Reden gegen das Vergessen, dtv Verlagsgesellschaft, 2018
Bruder und Schwester Lenobel, Hanser Verlag, 2018
Jahresgabe 17/18, Klein-Weiß-Ich-Nicht und andere Märchen, Hanser, 2017
Der Mann, der Verlorenes wiederfindet, Hanser Verlag, 2017
Der Mensch ist verschieden. Dreiunddreißig Charaktere, Mitautorin: Monika Helfer, Haymon, 2017
Wer hat dir gesagt, dass du nackt bist, Adam? Mythologisch-philosophische Verführungen, Mitautor: Konrad Paul Liessmann, Hanser Verlag, 2017
Das Mädchen mit dem Fingerhut, Hanser Verlag, 2016
Mitten auf der Straße, Zsolnay, 2016
Das Lied von den Riesen, Zeichnungen: Lorenz Helfer, Haymon, 2015
Drei Depeschen gegen den Krieg, Haymon, 2014
Zwei Herren am Strand, Hanser Carl, 2014
Spielplatz der Helden, dtv Verlagsgesellschaft, 2013
Die Abenteuer des Joel Spazierer, Hanser, 2013
Der Liebhaber bald nach dem Frühstück. Gedichte, Hanser, 2012
Abendland, Hanser, 2012
Das Sonntagskind. Märchen und Sagen aus Österreich, Zsolnay, 2011
Madalyn, Hanser, 2010
Michael Köhlmeier. Hundertsieben Songs, Bucher Verlag GmbH, 2009
Idylle mit ertrinkendem Hund, Zsolnay, 2008