em. Univ.-Prof. Dr. Albert Keller †

Geboren 1932 in Nieder-Roden, Hessen
Gestorben 2010 in München

Studium und Werdegang

1952 Eintritt in den Jesuitenorden
1955 – 1958 Studium der Philosophie an der Philosophischen Hochschule Berchmanskolleg Pullach
1958 – 1962 Studium der Philosophie, Psychologie und Fundamentaltheologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München
1963 Promotion an der Ludwig-Maximilians-Universität München
1962 – 1966 Studium der Theologie an der Universität Gregoriana in Rom
1965 Priesterweihe
1967 Dozent an der Hochschule für Philosophie Berchmanskolleg, Pullach
1969 Ordinarius für Erkenntnistheorie und Sprachphilosophie an der Hochschule für Philosophie
1970 – 1976 Rektor der Hochschule
1976 – 1980 Leiter des Instituts für Kommunikationsforschung und Medienarbeit an der Hochschule für Philosophie München
1984 – 1985 Gastprofessur an der Georgetown-University, Washington
2000 Emeritierung

Mitgliedschaften (Auswahl)

1971 – 2008 Mitglied des Wissenschaftlichen Rates der Katholischen Akademie in Bayern
Mitglied des Vorstandes der Gesellschaft Katholischer Publizisten Deutschland

Auszeichnungen (Auswahl)

2003 Franz-von-Sales-Tafel der Gesellschaft Katholischer Publizisten Deutschlands
2015 Errichtung des Albert-Keller-Lehrstuhls für Ethik und Wertorientierung an der Hochschule für Philosophie

Publikationen (Auswahl)

Vom guten Handeln. In Freiheit die Geister unterscheiden, Echter, 2010
Sinn im Unsinn. Worüber Jesuiten lachen, Echter,  2010
Philosophie der Freiheit, Styria, 1994
Über die Zeit, Harenberg, 1992
Allgemeine Erkenntnistheorie, Kohlhammer, 1990