Botschafter a. D. Dr. Paul Widmer

Geboren 1949 in Wattwil/SG ist Schweizer Diplomat und Lehrbeauftragter für internationale Beziehungen an der Universität St. Gallen.

Studium der Geschichte, Philosophie und Politikwissenschaften in Fribourg, Köln, Bonn und Zürich. 1977 trat er in den diplomatischen Dienst der Schweiz ein, zunächst in Bern, New York (UNO) und dann in Washington. Ab 1989 Leitung des OSZE-Dienstes im Außenministerium in Bern und von 1992 bis 1999 die Schweizerische Vertretung in Berlin. 1999 – 2003 Botschafter in Kroatien, 2003 – 2007 Botschafter in Jordanien, 2007 – 2011 ständiger Vertreter der Schweiz beim Europarat in Straßburg. Von Ende 2011 bis Anfang 2014 war er nichtresidenter Botschafter beim Heiligen Stuhl.

Die Kulturstiftung der Grossbank UBS zeichnete ihn 2002 als Diplomaten und Historiker aus.

Publikationen

  • Die Schweizer Gesandtschaft in Berlin. Geschichte eines schwierigen diplomatischen Postens. NZZ Libro, Zürich 1997
  • Schweizer Aussenpolitik und Diplomatie. Von Pictet de Rochemont bis Edouard Brunner. NZZ Libro, Zürich 2003
  • Die Schweiz als Sonderfall. Grundlagen – Geschichte – Gestaltung.
    NZZ Libro, Zürich 2007
  • Minister Hans Fröhlicher. Der umstrittenste Schweizer Diplomat.
    NZZ Libro, Zürich 2012
  • Diplomatie. Ein Handbuch. NZZ Libro, Zürich 2014