Dr. Burak Çopur

Burak Çopur ist promovierter Politikwissenschaftler, Türkei-Experte und Migrationsforscher am Institut für Turkistik der Universität Duisburg-Essen. Er studierte an den Universitäten Duisburg-Essen und University of New South Wales in Sydney/Australien.Zu seinen Forschungsschwerpunkten gehören u.a. die deutsch-türkischen Beziehungen, die EU-Mitgliedschaftsperspektive der Türkei, die türkische Innen- und Außenpolitik sowie die Kurden- und Minderheitenfrage in der Türkei. Çopur ist Autor von zahlreichen Publikationen und gefragter Gesprächspartner von Medien. 2011 wurde der Essener Politologe von einer Jury um die Bundestagspräsidentin a. D. Prof. Dr. Rita Süssmuth zu einer der 100 erfolgreichsten Personen deutsch-türkischer Herkunft gewählt. Weitere Infos sind zu finden unter www.burak-copur.de

Auswahl an Publikationen:

  • ZEIT-Gastbeitrag (22.01.2017): „Die Türkei: Vorbild Syrien”
  • Interview für Spiegel Online (21.07.2016): „Faktisch ist die Türkei eine Diktatur”
  • 100 Jahre türkische Völkermordleugnung: Über Täter, Opfer und Widerständler des Verbrechens an den Armeniern. In: Bundeszentrale für politische Bildung (2016)